• Nordkorea lehnt Hilfe aus Seoul ab Ein Lazarettschiff aus dem Süden ist zum Einsatz bereit

Welt : Nordkorea lehnt Hilfe aus Seoul ab Ein Lazarettschiff aus dem Süden ist zum Einsatz bereit

-

(dpa). Fünf Tage nach der Bahnkatastrophe in Nordkorea warten Hunderte Schwerverletzte weiter vergeblich auf dringend benötigte medizinische Hilfe. Ihre Lage in Krankenhäusern ohne Medikamente und angemesse Behandlung wurde als katatrophal beschrieben. Es fehle an Medikamenten, Verbandsstoffen, Infusionen und anderen medizinischen Hilfsgütern, praktisch an allem, sagte ein UNMitarbeiter nach der Rückkehr aus dem Unglücksgebiet .

Nordkorea hat Südkorea lediglich um Baustoffe und Schulmöbel gebeten. Ein Angebot der südkoreanischen Regierung, Ärzte zur Versorgung der Verletzten zu schicken, lehnten Vertreter der Regierung in Pjöngjang am Dienstag jedoch ab. Südkorea hatte unter anderem angeboten, ein medizinisch voll ausgestattetes Lazarettschiff zu schicken.

Die Bundesregierung stellte 100000 Euro Soforthilfe bereit, wie das Entwicklungsministerium am Dienstag bekannt gab. Mit diesem Geld würden Nahrungsmittellieferungen finanziert, die über die Deutsche Welthungerhilfe zu den Menschen gelangen sollten. Zudem werde Baumaterial zur Verfügung gestellt, damit die jetzt Obdachlosen ihre Wohnungen wieder aufbauen könnten.

Auch die USA wollen Nordkorea 100000 Dollar Nothilfe gewähren. Das Weiße Haus teilte mit, es stelle außerdem medizinische Hilfe und ein Team von Ärzten bereit, falls die Nordkoreaner eine entsprechende Anfrage an die USA richteten.

Auf Videoaufnahmen, die die Vereinten Nationen veröffentlichten, war die dramatische Lage der Patienten zu erahnen, die mit schweren Verletzungen im Krankenhaus liegen. Oft müssen sich zwei Patienten ein Bett teilen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar