Nordrhein-Westfalen : 13-Jährige stirbt bei Unwetter

Bei einem heftigen Unwetter ist in Königswinter bei Bonn ein 13-jähriges Mädchen ums Leben gekommen. Das Mädchen wurde am frühen Sonntagabend auf dem elterlichen Grundstück von einer umstürzenden Gartenmauer begraben.

Die Verschüttete wurde binnen kurzer Zeit von der Feuerwehr befreit, Wiederbelebungsmaßnahmen blieben aber erfolglos. Die näheren Umstände sind nach Polizeiangaben noch ungeklärt.

Das Unwetter mit starkem Regen und Gewittern war am Sonntagnachmittag über weite Teile Nordrhein-Westfalens gezogen. Besonders betroffen waren der Süden und der Westen des Bundeslandes.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen fielen in einigen Landesteilen binnen kurzer Zeit bis zu 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. An etlichen Orten konnte die Kanalisation die Wassermassen nicht mehr aufnehmen, sodass die Kanaldeckel hochgedrückt wurden. Einige Unterführungen wurden überflutet und waren nicht mehr passierbar. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar