Nordsee : Deutsche will helfen und ertrinkt

Eine deutsche Urlauberin ist bei dem Versuch ertrunken, einen jungen Mann aus der dänischen Nordsee zu retten. Nach der Leiche des 18-Jährigen wird noch gesucht.

RingkøbingEine deutsche Urlauberin ist am Sonntag bei dem Versuch ertrunken, einen jungen Mann aus der dänischen Nordsee zu retten. Die 41 Jahre alte Frau und der 18-Jährige stammten beide aus Hamm (Nordrhein-Westfalen). Der Mann blieb auch mehrere Stunden nach dem Unglück vermisst, teilte die Polizei in Ringkøbing mit. Den Angaben zufolge war er beim Baden mit Freunden in der von kräftigem Wind aufgewühlten See in Schwierigkeiten geraten. Als die Frau am Strand Hilferufe hörte und sofort losschwamm, ertrank sie selbst und konnte nur noch tot geborgen werden.

Für den jungen Mann bestand kaum noch Hoffnung. Bei der Suchaktion wurden Boote des Rettungsdienstes und ein Hubschrauber eingesetzt. Mitte der Woche waren bereits zwei deutsche Urlauber an der dänischen Nordseeküste bei einem ähnlichen Badeunglück ertrunken. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben