NORTH DAKOTA, USA : Jahrhunderthochwasser gefährdet Dämme

Schwere Überschwemmungen haben im US-Bundesstaat North Dakota hunderte Menschen in die Flucht getrieben. Gebiete in der Nähe der Stadt Fargo mussten wegen bedrohlich steigender Flusspegel geräumt werden. Am Red River, der durch Fargo fließt, drohen Dämme zu brechen. Der Pegel erreichte den höchsten Stand seit 1897. Präsident Obama erklärte den ganzen Bundesstaat zum Katastrophengebiet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben