Norwegen : Pädophiler gefasst

Der "Hosentaschenmann" hatte kleine Jungen dazu aufgefordert, Süssigkeiten aus seiner Tasche zu nehmen. Die aber hatte ein Loch.

OsloWegen sexueller Übergriffe auf mehr als 150 Jungen ist in Norwegen ein 55-Jähriger festgenommen worden. Bei dem Mann handele es sich wahrscheinlich um den sogenannten "Hosentaschenmann", der sich im Laufe von drei Jahrzehnten an zahlreiche Jungen herangemacht haben soll, teilte die Polizei im westnorwegischen Follo mit. Der Name "Hosentaschenmann" leitet sich davon ab, dass dieser wiederholt Jungen augefordert hatte, in seine Hosentasche zu greifen, um sich Süßigkeiten herauszuholen. In der Hosentasche war jedoch ein Loch, so dass die Kinder gegen ihren Willen den Penis des Mannes anfassten.
  
Der Festgenommene stecke wahrscheinlich hinter 150 sexuellen Übergriffen, zunächst würden aber nur elf Belästigungsvowürfe geprüft, gab die Polizei weiter an. Möglicherweise habe er seit 1977 insgesamt 400 Jungen belästigt. Der Zusammenhang zwischen den Fällen war demnach aber erst spät erkannt worden. Der "Hosentaschenmann" habe es der Polizei zudem mit einer "bemerkenswerten Fähigkeit, sich selbst unsichtbar zu machen", schwer gemacht. Der nun festgenommene Mann ist laut Polizeiangaben geschieden und hat zwei erwachsene Kinder. (mpr/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben