Welt : Notiert: 104-Jähriger wachsen dritte Zähne und weitere Meldungen

weitere Meldungen

104-Jähriger wachsen dritte Zähne.

In Russland sind einer Frau nach Agenturmeldungen im Alter von 104 Jahren noch einmal drei neue Zähne gewachsen. Die Nachrichtenagentur RIA meldete unter Berufung auf Gesundheitsexperten, ein derartiges Phänomen sei bisher noch nicht bekannt geworden. Örtliche Zahnärzte untersuchten den erstaunlichen Fall jetzt. Die aus der südrussischen Region Tatarstan stammende alte Dame indes sehe das ganze eher pragmatisch: Sie freue sich, dass sie nun endlich wieder problem los ihre geliebten Ingwer-Kekse knabbern könne, meldete RIA weiter.

Urnen verschwunden.

Auf einem Alitalia-Flug von Caracas nach Mailand sind auf mysteriöse Weise vier Urnen verschwunden. Sie enthalten die Asche von vier Italienern, die bei einem Flugzeugunglück in Venezuela ums Leben kamen. Die Angehörigen sind über das Verschwinden der sterblichen Überreste empört. Die Fluggesellschaft sagt, das Ganze sei völlig unerklärlich: "Es kann sich nur um vorsätzlichen Diebstahl oder um grobe Fahrlässigkeit handeln." Angehörige meinten: "Was ist das für ein Staat, der seine Bürger so behandelt?"

0 Kommentare

Neuester Kommentar