• Notiert: Als "Chefkoch des Deutschen Bundestages" ausgegeben und weitere Meldungen

Welt : Notiert: Als "Chefkoch des Deutschen Bundestages" ausgegeben und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Ein angeblicher "Chefkoch des Deutschen Bundestages" hat einen Kölner Hotelier und einen Autohändler betrogen. Der Mann wohnte zehn Tage in einem Kölner Hotel, ohne die Rechnung zu bezahlen. Außerdem unterschlug er einen hochwertigen Sportwagen.

Acht Tage im Fahrstuhl. Ein italienisches Rentnerpaar hat einen Albtraum überlebt. Acht Tage lang waren sie in einem Fahrstuhl eingeschlossen, ohne dass jemand ihre Hilferufe hörte. Sie hätten nur überlebt, weil sie hausgemachte Teigklößchen bei sich hatten.

Hexenschuss. Mit einem Hexenschuss hat ein 46-Jähriger in Hannover zwölf Stunden in der Badewanne ausharren müssen. Nach Polizeiangaben gelang es dem Mann wegen der heftigen Rückenschmerzen nicht mehr, alleine aus der Wanne zu steigen. Das Ende seines Martyriums verdankte der Unglückliche schließlich seiner großen Zuverlässigkeit. Seinem Chef kam es äußerst ungewöhnlich vor, dass sein Angestellter unentschuldigt fehlte. Er alarmierte Feuerwehr und Polizei und ließ die Wohnungstür aufbrechen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben