Welt : Notiert: Balance-Spielchen auf Ibiza

Bei Balance-Spielchen auf den Balkons ihrer Hotels stürzen immer wieder betrunkene junge Ibiza-Urlauber in die Tiefe. Im vergangenen Sommer seien 20 junge Touristen vor allem aus Großbritannien unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen vom Balkon gefallen, berichtete die Zeitung "El Dia de Baleares" am Montag. Ein junger Brite kam ums Leben, nachdem er aus dem zweiten Stock gestürzt war. Die anderen 19 überlebten. Ein großer Teil der Zwischenfälle ereignet sich in der Stadt San Antonio, einem Zentrum von Ibizas Club-Szene. Ein 29-Jähriger war beim Versuch, in volltrunkenem Zustand auf einen Nachbarbalkon zu klettern, aus dem vierten Stock 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Ein 17-Jähriger fiel von seinem Hotelbalkon, als er herabflatternde Geldscheine auffangen wollte. Der Hotelierverband von Ibiza will auf Grund der Stürze nächtliche Treffen von Jugendlichen auf den Balkons der Herbergen unterbinden. Das wird nicht einfach sein, da überall auf den Balkonen gefeiert wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar