Welt : Notiert: Das Pop-Urgestein und der Saurier

Der Dire-Straits-Gitarrist Mark Knopfler ist nun auch zu wissenschaftlichem Ruhm gelangt. Eine bisher unbekannte Dinosaurier-Art, die vor rund 70 Millionen Jahren lebte, wurde nach dem britischen Musiker benannt: "Masiakasaurus knopfleri". Wie "Nature" berichtet, entdeckte das Paläontologen-Team um den US-Forscher Scott Sampson die Fossilien des Dinosauriers in Madagaskar. Mit bis zu zwei Metern Länge und einem Gewicht von nur 35 Kilogramm gehörte der Fleischfresser mit den weit vorstehenden Zähnen zu den kleinen Vertretern der Urtiere. Dass die Forscher den Dinosaurier "knopfleri" nannten, hatte zwei Gründe: Erstens hätten sie bei den Grabungsarbeiten oft Knopflers Musik gehört, und zweitens habe sie ihnen bei der Suche Glück gebracht - wenn Knopfler zu hören war, fanden sie nach eigenen Angaben mehr Fossilien als sonst. Bisher galt der 51-jährige Gitarrist und Lead-Sänger der Gruppe Dire Straits mit seiner seit zwei Jahrzehnten dauernden Karriere als Altstar im Rockgeschäft. "Masiakasaurus" verbindet das madegassische Wort "masiaka" für böse und das griechische Wort "sauros" für Echse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben