Welt : Notiert: Die Rache der Paviane

Die Rache der Paviane. Eine Gruppe von Mantelpavianen hat in Saudi-Arabien drei Tage lang geduldig gewartet, um den Unfalltod eines ihrer Artgenossen zu rächen. Die Affen versteckten sich an einer Straße in der Bergregion zwischen Mekka und Taef, nachdem ein Autofahrer dort versehentlich einen Pavian überfahren und tödlich verletzt hatte, wie die Tageszeitung "El Riad" am Samstag berichtete. Als der Autofahrer nach drei Tagen erneut die Unglücksstelle passierte, gab einer der Affen mit einem gellenden Schrei das Signal zur Attacke. Daraufhin bewarfen die Tiere den Wagen mit Steinen. Die Windschutzscheibe brach, doch Fahrer und Beifahrer kamen unverletzt davon. Mantelpaviane sind rund um das Rote Meer weit verbreitet und bekannt für ihre Eifersuchtsanfälle. Im antiken Ägypten galt das Tier als heilig und wurde als Haustier gehalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben