Welt : Notiert: Erfindungen für Faule

Ein hydraulisches Fahrrad, eine Cashew-Schäl-Maschine, ein ferngesteuerter Blättersammler oder der neuartige Schuh mit geruchsentlastendem Lüftungssystem für Leute, die zu faul sind, ihre Füße zu waschen - der Erfindungsreichtum der Bastler scheint unbegrenzt. Zum 29. Mal sind Tüftler und Techniker zur Erfinder-Messe nach Genf gereist. Den großen Preis der Messe, die am Sonntag endete, hat der Spanier Jos Lleo-Faura davongetragen. Er hat einen gewöhnlichen Plastik-Blumentopf so umgebaut, dass die Feuchtigkeit besser genutzt wird. Die Besitzer der Konstruktion müssen dann nicht so viel gießen. Bequemlichkeit - die Leistungsschau der Tüftler und Bastler gibt vor allem einen Einblick in die Sehnsucht des Menschen, sich das Leben so angenehm und arbeitsfrei wie möglich zu gestalten. Das reicht von der Strand-Kopfstütze mit Sonnendach bis zum Teleskopbesen, der den Kehrradius mit einem Handgriff verdreifacht und mühsames Bücken erspart.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben