Welt : Notiert: Krank durch den Qualm von Weihrauch und mehr

mehr

Forscher der Univerversität Taipeh in Taiwan fanden bei ihren Untersuchungen in einem Tempel der Hauptstadt eine hohe Konzentration krebserregender Substanzen. Diese sei in dem schlecht belüfteten Tempel 40 Mal höher als in den Wohnungen starker Raucher, oder an stark befahrenen Verkehrskreuzungen. "Wir würden wirklich gern behaupten, dass das Verbrennen von Weihrauch ausschließlich spirituelles Wohlbefinden auslöst", sagte einer der Wissenschaftler.

Krank durch Arbeit. Gut ein Drittel der deutschen Büroangestellten macht keine Mittagspause. Nach einer repräsentativen Umfrage des Emnid-Instituts verzichten mehr als 33 Prozent auf eine Auszeit von 30 Minuten, die eigentlich jedem Angestellten auf sechs Arbeitsstunden gesetzlich zustehen. Grund: Zu viel zu tun. "Wer permanent durcharbeitet, schadet seiner Gesundheit", erklärte eine Ärztin im Gesundheitsmanagement der Versicherung. Pausen förderten auch die Konzentrationsfähigkeit und damit die Arbeitsqualität.

0 Kommentare

Neuester Kommentar