Welt : Notiert: Mann beißt Hund

Den Spieß einmal umgedreht hat ein Hundebesitzer in San Francisco: Der 24-jährige Stephen Maul biss seinen Labrador zweimal. Er muss sich deshalb nächste Woche wegen Misshandlung des Tieres vor Gericht verantworten. Dabei habe Maul nur zugebissen, um zu zeigen, dass er der Herr sei, sagte sein Anwalt am Wochenende. "Dem Hund hat das nicht wehgetan. Das war nur eine Lerntechnik". Doch die geschockten Augenzeugen riefen gleich die Polizei. Als ihm die Beamten das Tier wegnahmen, erlitt Maul nach Angaben des Anwalts einen Herzanfall. Den Vorwurf der Tiermisshandlung wies der 24-Jährige zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben