Welt : Notiert: Mit 70 sind wir am glücklichsten

Eine britische Studie ergab, dass zwar die meisten Rentner Gesundheitsprobleme haben, aber dafür viel Freizeit, keinen Stress mehr und meist auch keine Geldsorgen. Dadurch mache ihnen das Leben so viel Spaß wie noch nie, sagte Jonathan Scales vom Institut für Sozial- und Wirtschaftsforschung der Universität Essex der Sonntagszeitung "The Observer". Für die Untersuchung wurden 9000 Briten befragt. Ein erster Höhepunkt der Lebensfreude stellt sich demnach mit etwa 15 Jahren ein. Doch danach geht es stetig bergab. "Zwischen 30 und 50 haben erleben die Leute dann die Zeit, in der sie die meiste Verantwortung tragen", erläuterte Scales. "Ihr Leben wird dann überschattet von Sachzwängen. Ältere Leute mögen zwar keinen so hohen Lebensstandard mehr haben, aber wenn der wenigstens gesichert ist, bleibt nicht mehr vieles, worüber sie sich Sorgen machen müssen." Die Tatsache, dass sich die Pensionäre bei der Befragung am glücklichsten einschätzten, könnte aber auch damit zu tun haben, dass der allgemeine Wohlstand in ihrer Lebensspanne ständig zugenommen hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben