Welt : Notiert: Schaf erschoss Schäfer

Der ägyptische Schäfer Mochtar Adam Fadl schlief friedlich bei seiner Herde, als ihn ein tödlicher Schuss traf. Der 20 Jahre alte Beduine wurde in die Brust getroffen und war sofort tot, wie die Polizei in Sidi Barrani im nordwestägyptischen Bezirk Marsa Matruch am Donnerstag mitteilte. Stunden später fanden Polizeibeamte den Täter: es war eines seiner Schafe. Das Tier hatte versehentlich gegen das Gewehr Fadls getreten, worauf sich ein Schuss löste. Die nicht zugelassene Waffe wurde konfisziert.

Der Zorn der Frauen. Daniel arap Moi, kenianischer Präsident, hat sich mit einer eigenwilligen biologischen Erklärung für die Benachteiligung von Frauen den Zorn der Einwohnerinnen des ostafrikanischen Landes zugezogen. Zur Eröffnung eines Frauenseminars in der Hauptstadt Nairobi machte Moi das "kleine weibliche Hirn" verantwortlich für ihre Probleme. "Ihr Frauen könntet mehr erreichen, ihr könntet mehr besitzen. Aber weil ihr so kleine Hirne habt, könnt ihr niemals bekommen, was ihr anstrebt", sagte das Staatsoberhaupt vor Hunderten von Frauen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar