Welt : Notiert: Wild gewordene Frauen und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Männergruppen sind für das Londoner Restaurant "Belgo Centraal" kein Problem, aber wenn mehrere Frauen ohne Herrenbegleitung vor der Tür stehen, heißt es: Sorry, kein Zutritt. Mit "hen-nights" (Hühnerabenden) hat das Lokal schlechte Erfahrungen gemacht. "Männer sind einfacher zu handhaben", sagte Belgo-Managerin Sally Ferris der "Sunday Times". "Denen nimmt man nur das Bier weg, und dann entschuldigen sie sich. Frauen werden gleich ausfallend." Marinda Cook vom Lyn-Glary-Hotel bestätigt: "Frauen glauben, dass sie sich alles herausnehmen können."

Schlangenmensch in der Klemme. In arge Not ist ein Schlangenmensch des Niederländischen Nationalzirkus geraten. Sein rechter Fuß klemmte bei den Proben für ein Gastspiel im südenglischen Gillingham hinter seiner linken Schulter fest. Ein ortsansässiger Osteopath, der normalerweise Ringer behandelt, konnte den Artisten schließlich aus seiner Zwangslage befreien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben