Welt : Notiert

Stolz. Die Briten können auf ihren Auto-Nummernschildern demnächst wieder nationale Symbole statt des blauen Euro-Zeichens zeigen. Der Staatssekretär im Verkehrsministerium, John Spellar, kündigte eine baldige Gesetzesänderung an. Sie sieht vor, dass am linken Rand des Nummernschildes nicht nur die britische Flagge angebracht werden darf. Auch die Nationalflaggen von England, Wales oder Schottland sollen künftig erlaubt sein. Allerdings müssen sich auch patriotische Briten zwischen den vier möglichen nationalen Flaggen auf dem Nummernschild entscheiden. Das blaue Euro-Symbol ist bei den Briten freiwillig. Wer es nicht führt, muss im Ausland ein GB-Zeichen anbringen. Der Automobilclub AA bezeichnete den Plan als verwirrend.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben