Welt : Notiert

Ein 62-jähriger Wohnungseigentümer hat am Montag vor dem Tübinger Landgericht gestanden, einen Mieter aus Wut wegen fehlender Zahlungen erschossen zu haben. Der Täter hat wenig Erfahrung mit der Verwaltung von Häusern. Er besitzt Immobilien, weil er einmal im Lotto gewonnen hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben