Österreich : Ein Toter bei Seilbahn-Unfall

Der Hubschrauberunfall beim Bau einer neuen Seilbahn bei Kaprun im Salzburger Pinzgau hat ein Menschenleben gefordert.

Salzburg - Nach Angaben der Polizei starb einer der beiden Arbeiter, die am Mittwoch durch eine umstürzende Liftstütze schwer verletzt worden waren, wenige Stunden später in einem Krankenhaus.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung der Unglücksursache eingeleitet. Zu dem Unfall war es gekommen, als der Transporthubschrauber einer Schweizer Firma die Tonnen schwere Stütze abtransportieren wollte. Dabei stürzte der Pfeiler zusammen mit zwei Monteuren um.

Nach Angaben des Geschäftsführers der Maiskogelbahn, Albert Rattensperger, hatte das Team zuvor bereits sechs Pfeiler der Seilbahn problemlos abmontiert: "Ausgerechnet bei der letzten passierte das tragische Unglück", sagte er der Nachrichtenagentur APA.

Das Unglück hatte sich kurz vor 15 Uhr bei der Stütze vier ereignet. Die beiden Monteure waren nach Polizeiangaben dabei, die Liftstütze an dem Helikopter zu befestigen, als der Mast umstürzte und sie unter sich begrub. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar