Österreich : Katze sorgt für zweimalige Tunnel-Sperrung

Der Ausflug einer Katze in einen österreichischen Tunnel hat die Nerven vieler Autofahrer strapaziert. Mehrmals wurde der Tunnel gesperrt, erst beim dritten Versuch fand man das Tier in einer Tunnelnische.

Wien - Wie die Polizei in Tirol mitteilte, wurde das Tier erstmals am Sonntag im Roppener Tunnel im Tiroler Bezirk Imst gesichtet. Autofahrer alarmierten die Autobahnmeisterei; die daraufhin angesetzte Suche nach dem kleinen schwarzen Tier in dem fünf Kilometer langen Tunnel blieb aber erfolglos.

Am frühen Montagmorgen wurde die Katze erneut gesehen; diesmal wurde der Tunnel komplett gesperrt, um das Tier zu finden. Doch auch diese Suche verlief ohne Erfolg. Einige Zeit später fand ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei die Katze dann in einer Nische in der Mitte des Tunnels. Zur Bergung des Tieres wurde erneut eine Totalsperrung verhängt. Anschließend wurde die Katze in ein Tierheim gebracht. Möglicherweise hätten ihre Besitzer sie in dem Tunnel ausgesetzt, sagte die Polizei. ()

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben