• Ohne Gurt, aber mit Handy am Steuer: Polizei erstattet nach Video Anzeige gegen Verona Pooth

Ohne Gurt, aber mit Handy am Steuer : Polizei erstattet nach Video Anzeige gegen Verona Pooth

Ein Facebook-Video zeigte sie gut gelaunt Auto - mit Handy am Steuer und ohne Gurt. Das hat für Verona Pooth nun Folgen.

Verona Pooth bestreitet die Vorwürfe. Foto: dpa
Verona Pooth bestreitet die Vorwürfe.Foto: dpa

Die Düsseldorfer Polizei hat Anzeige gegen Verona Pooth erstattet. Das sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch auf Anfrage. Pooth steht im Verdacht, in Düsseldorf nicht angegurtet Auto gefahren zu sein und sich dabei selbst gefilmt zu haben. Die 49-Jährige hatte dies bestritten: Sie sei nur auf einem Parkplatz unterwegs gewesen und dabei von einer Freundin gefilmt worden. Die Polizei nimmt ihr diese Version allerdings nicht ab.

Wie auch immer die Sache ausgeht - Pooth wird dadurch wohl nicht in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Die Handy-Nutzung am Steuer ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt in der Flensburger Verkehrssünderdatei geahndet wird. Die Bußgeldstelle werde Pooth einen Anhörungsbogen schicken, sagte die Polizeisprecherin. Sollte der TV- und Werbestar die Verstöße bestreiten, werde weiter geprüft. Irgendwann könnte die Sache dann sogar vor Gericht landen.

Das 16-Sekunden-Video war vergangene Woche auf Pooths Facebook-Seite eingestellt worden. Es zeigt sie während der Fahrt am Steuer eines Autos: sehr gut gelaunt, aber anscheinend nicht angeschnallt.

Der Gurtverstoß würde nur mit 30 Euro zu Buche schlagen. Bei zwei Vergehen werde in der Regel nur der schwerwiegendere Verstoß geahndet, sagte die Polizeisprecherin. Das sei in diesem Fall die Handy-Nutzung am Steuer. Pooths Management wollte am Mittwoch dazu keine weitere Stellung nehmen. (dpa)

4 Kommentare

Neuester Kommentar