Oktoberfest : Preis für Wiesnmaß steigt auf 7,90 Euro

Das Bier auf dem Münchner Oktoberfest wird in diesem Jahr um 5,3 Prozent teurer. Bis zu 7,90 Euro muss beim größten Volksfest der Welt für die Maß bezahlt werden.

München - Das sind 40 Cent mehr als im vergangenen Jahr, wie die Stadt München mitteilte. Der Sprecher der Wiesnwirte, Toni Roiderer, begründete die Preisanhebung unter anderem mit der gestiegenen Mehrwertsteuer.

Von den 29 Bierzelten und Schänken auf dem Oktoberfest gehen sechs an die neue Obergrenze von 7,90 Euro. Die günstigste Maß wird für 7,30 Euro zu haben sein. Sie kostete 2006 noch 6,95 Euro. Die Durchschnittspreise für einen Liter Tafelwasser betragen auf der diesjährigen Wiesn 6,18 Euro (Vorjahr 5,84 Euro). Für Spezi müssen im Schnitt 7,19 Euro (6,90 Euro) und für Limonade 6,71 Euro (6,43 Euro) bezahlt werden.

Die Stadtverwaltung betonte, dass die Wiesnwirte selbst für die Preisgestaltung zuständig seien. Eine offizielle Erlaubnis sei dafür nicht nötig. Es werde lediglich geprüft, ob Preiswucher vorliege. Das 174. Münchner Oktoberfest beginnt am 22. September und dauert 16 Tage. Nach Schätzung des Tourismusamts der Stadt kamen im vergangenen Jahr 6,5 Millionen Gäste, die rund 6,1 Millionen Maß Bier tranken. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben