Welt : Organschmuggler in Brasilien gefasst

Darunter mehrere Polizisten „Mitglieder aus aller Welt im Visier“

-

Brasilia/Johannesburg (dpa). Der Polizei gelang im Nordosten Brasiliens und in Südafrika am Donnerstag ein Schlag gegen international operierende Organschmuggler. Mehr als ein Dutzend Männer wurden festgenommen. Die meisten von ihnen werden verdächtigt, arme Brasilianer mit Geld zum Organspenden nach Südafrika gelockt zu haben. Nach Angaben der Behörden im brasilianischen Recife war unter den elf dort verhafteten Männern auch ein Polizeioffizier. Es stehe ferner fest, dass mehrere Fahnder dem Schmugglerring angehörten. In der südafrikanischen Hafenstadt Durban waren zuvor zwei Männer israelischer Abstammung festgenommen worden. Das Netzwerk sei laut Polizei weiter verbreitet, als bisher ersichtlich. „Wir haben Mitglieder aus aller Welt im Visier“, sagte Polizeisprecherin Mary MartinsEngelbrecht am Donnerstag. Das Netzwerk agiere bereits seit mehr als einem Jahr. „Im Rahmen des illegalen Handels mit Organen wurden allein in Recife mindestens 30 Operationen durchgeführt“, erklärte der Chef der brasilianischen Bundespolizei, Wilson Damazio. Die Zahl der illegal gehandelten Organe liege nach Vermutungen der Polizei noch deutlich höher.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben