Orkan "Franz" : Frachter verliert Container in Elbmündung

Orkan "Franz" hat auch auf hoher See Schaden angerichtet. Mehrere Wellen spülten zehn Container von Bord eines Frachters.

Brunsbüttel - Im Sturm hat ein Containerschiff bei schwerer See zehn Container in der Elbmündung verloren. Drei dicht aufeinander folgende Wellen mit einer Höhe von rund acht Metern waren der Grund für den Zwischenfall am frühen Freitagmorgen, wie die Wasserschutzpolizei in Brunsbüttel mitteilte. Das unter der Flagge Zyperns fahrende Schiff war auf dem Weg von Bremerhaven nach St. Petersburg. Die mit Stückgut beladenen Container trieben in der Elbmündung und sollten noch am Freitag geborgen werden.

Die "JRS Canis" musste eine Zwangspause in Brunsbüttel einlegen. Dort stellten Beamte der Wasserschutzpolizei weitere, zum Teil schwer beschädigte Container fest. In Hamburg sollen Spezialisten den genauen Schaden an Schiff und Ladung begutachten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben