• Oscar Niemeyer: Brasilianischer Star-Architekt Niemeyer ins Krankenhaus eingeliefert

Oscar Niemeyer : Brasilianischer Star-Architekt Niemeyer ins Krankenhaus eingeliefert

Der weltbekannte brasilianische Architekt Oscar Niemeyer ist ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der 102-Jährige hatte auch ein Freizeit-Bad für Potsdam entworfen.

Rio de JaneiroNiemeyer wurde am Montag im Samaritano-Krankenhaus in Rio de Janeiro wegen einer Harnwegsentzündung behandelt, wie die Klinik mitteilte. Niemeyer sei bei Bewusstsein, sein Gesundheitszustand stabil. Im vergangenen Herbst war Niemeyer in der Klinik bereits fast einen Monat lang wegen Schmerzen im Unterleib behandelt und dabei zwei Mal operiert worden.

Im Januar 2005 hatte die Stadt Potsdam Niemeyer beauftragt ein Bad zu entwerfen. Mitte 2007 sollte das Bad stehen, anfänglicher Kostenrahmen: 31,5 Millionen Euro. Im Juni wurde bereits von 48 Millionen Euro für das architektonisch anspruchsvolle Bad gesprochen, man war bemüht, die Kosten zu drücken. Doch Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns nahm den entscheidungsreifen Fördermittelantrag der Stadt im November 2005 von der Tagesordnung des Fördermittelausschusses. Auslöser: ein Schreiben aus dem Finanzministerium – demnach war der Niemeyer-Entwurf fünf Millionen Euro teurer als vergleichbare Bäder. Es folgen weitere Abstriche am Niemeyer-Entwurf – umsonst. Im Juni 2007 teilt Junghanns Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) mit, dass dieser Bau nicht gefördert werde.

Niemeyer hat mehr als 600 Bauprojekte in der ganzen Welt realisiert. Gemeinsam mit dem Städtebauer Lucio Costa gehört er zu den Planern der Stadt Brasilia, die 1960 zur Hauptstadt des südamerikanischen Landes wurde. An den Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Hauptstadt in der vergangenen Woche hatte Niemeyer nicht teilgenommen. (AFP/PNN)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben