Welt : Oxford schafft seine Uni-Polizei von 1215 ab

-

Die älteste und mittlerweile einzige Privatpolizei an einer britischen Universität, die „Bulldogs“ von Oxford, steht vor ihrer Auflösung. Die Polizisten werden zum Jahresende ihren Bowlerhut an den Nagel hängen, den sie immer tragen mussten. Die 1215 gegründete UniAufsicht war 1825 offiziell vom Parlament als Polizei anerkannt worden und umfasst derzeit drei hauptamtliche Polizisten und 20 Teilzeitkräfte. „Wir brauchen nach wie vor Sicherheit an der Universität, aber wir brauchen diese Kostümaufführung nicht mehr“, sagte Will Straw, Vorsitzender der Studentenorganisation. Aufgabe der Polizei war es einst, zu kontrollieren, dass alle Studenten in der Stadt ihre Uniformen trugen und nachts rechtzeitig in den eigenen Betten waren. Die Studenten, die ihren Aufsehern den Wachhund-Spitznamen verpassten, hatten zuletzt nachdrücklich eine Modernisierung gefordert. Künftig sollen Sicherheit und Disziplin durch den „Proctor“ der Universität gewährleistet werden, dessen Aufseher eng mit der Polizei zusammenarbeiten sollen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben