Welt : Panik nach Riesenwellen in Indonesien

-

Jakarta - Bis zu sieben Meter hohe Wellen haben an der indonesischen Südküste mehrere hundert Hütten und Fischerboote zerstört und Panik unter Einwohnern ausgelöst. Die Wellen krachten plötzlich an die Strände. Tausende Menschen rannten in Erinnerung an den verheerenden Tsunami 2004 um ihr Leben. Auf der Ferieninsel Bali verhängten mehrere strandnahe Hotels Badeverbot. Menschen kamen nach ersten Berichten nicht zu Schaden.

Nach Angaben der nationalen Meteorologiebehörde seien extreme Strömungen und die Konstellation von Sonne und Mond für die ungewöhnlich raue See verantwortlich.  „Am Nachmittag erhob sich das Meer plötzlich“, sagte Ayu, eine Empfangsdame des Ramada-Hotels am Strand von Kuta auf Bali. „Wir haben unsere Gäste gewarnt und aufgefordert den Strand zu verlassen. Es ist nichts passiert. Heute ist alles wieder ruhig.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar