PARTYS UND VERANSTALTUNGEN : Der Tagesspiegel verlost fünf Mal zwei Karten

Die deutschlandweit wohl schönste Party zum Erscheinen des siebten Harry-Potter-Romans gibt es in Berlin: Der größte deutsche Fanclub und der Internetversand Amazon veranstalten am heutigen Freitag ab 21 Uhr in der Zitadelle Spandau eine Harry-Potter-Akademie. Eigentlich ist die Party nicht öffentlich – doch der Tagesspiegel und der Fanclub verlosen unter allen Lesern, die eine Mail an potter@tagesspiegel.de senden, fünf Mal zwei Karten. Gedacht sind diese für jeweils ein Kind und einen Erwachsenen.

Darüber hinaus öffnen Buchhandlungen in vielen Städten in der Nacht zu Sonnabend und verkaufen „Harry Potter and the Deathly Hallows“ ab 1 Uhr 1. Dass der Verkauf nicht schon um Mitternacht beginnt, liegt an der Zeitverschiebung gegenüber Großbritannien; Fans in aller Welt sollen das Buch zeitgleich erhalten.

In Berlin lädt das Kulturkaufhaus Dussmann an der Friedrichstraße zur „Langen Harry-Potter-Nacht“ mit Butterbier und Schokofröschen ein. Hugendubel öffnet seine Berliner Filialen in der Tauentzienstraße, in der Friedrichstraße und in der Steglitzer Schloßstraße von 1.01 bis 2 Uhr. Und im Ostbahnhof in Friedrichshain ist k presse + buch bis 3 Uhr früh die richtige Adresse für ungeduldige Fans. Die Thalia-Buchhandlungen öffnen nicht in der Nacht, bieten aber einen „Frühbucherpreis“ an: Wer das Buch schon heute reserviert, bekommt es für 15,90 statt 18,90 Euro. Einige weitere Buchhandlungen öffnen am Sonnabend früher als üblich, darunter Der Divan in Charlottenburg um sieben Uhr. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben