Paulina Vega vor Josefin Donat : Kolumbianerin gewinnt Wahl zur Miss Universe - Deutsche Kandidatin früh raus

Der „blonde Engel“ war flügellahm, die schöne Josefin Donat war den Juroren für die Miss Universe nicht schön genug. Der Titel geht mal wieder nach Südamerika.

Die "Miss Universe" 2014: Paulina Vega aus Kolumbien.
Die "Miss Universe" 2014: Paulina Vega aus Kolumbien.Foto: dpa

Die Kolumbianerin Paulina Vega ist die schönste Frau des Universums. Die 22-Jährige gewann am Sonntagabend (Ortszeit) in Doral in Florida vor Kandidatinnen aus etwa 90 Ländern die Wahl zur Miss Universe. Der zweite Platz ging in die USA, der dritte an die Ukraine, vor den Niederlanden und Jamaika. Die deutsche Kandidatin Josefin Donat war bei dem internationalen Wettbewerb schon gleich zu Beginn rausgeflogen. Bei Vega lag es vielleicht in den Genen; schon ihre Großmutter hatte vor 62 Jahren die Wahl zur Miss Atlántico gewonnen. Vega studiert Betriebswirtschaftslehre in Bogotá und hatte schon mit acht Jahren erste Aufträge als Fotomodell.

Früh ausgeschieden: Josefin Donat aus Leipzig, die deutsche Kandidatin bei der Wahl zur "Miss Universe" in Doral, Florida.
Früh ausgeschieden: Josefin Donat aus Leipzig, die deutsche Kandidatin bei der Wahl zur "Miss Universe" in Doral, Florida.Foto: dpa

Die Hundeliebhaberin war an einer deutschen Schule, an Sprachen weißt ihr Profil bei der Miss Universe neben Spanisch aber nur Englisch aus. Zudem steht dort, dass die 22-Jährige mit offenen Augen schlafe. Donat war gleich in der ersten Runde aussortiert worden, als von den etwa 90 Kandidatinnen nur 15 übrigblieben. Die blonde Leipzigerin war eine von ganz wenigen Teilnehmerinnen mit kurzen Haaren.

Die Wahl zur Miss Universe 2014
Schönheit versammelt sich: In Doral im US-Bundesstaat Florida wurde am Sonntag die "Miss Universe 2014" gekürt. Die Gewinnerin kommt aus Kolumbien und heißt Paulina Vega. Die deutsche Kandidatin Josefin Donat schied sehr früh aus.Alle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: dpa
26.01.2015 08:49Schönheit versammelt sich: In Doral im US-Bundesstaat Florida wurde am Sonntag die "Miss Universe 2014" gekürt. Die Gewinnerin...

Die 20-Jährige hatte aber mit einem Kostüm für Aufsehen gesorgt, das mit den Graffiti an der Berliner Mauer spielte - passend zum 25 Jahrestag des Mauerfalls. Zusammen mit vier anderen Kandidatinnen war sie damit in der Auswahl um das beste nationale Kostüm. Aber auch hier kein Glück: Trotz eines aufsehenerregenden Gewands aus Argentinien gewann Indonesien.

Dass der Titel wieder nach Südamerika ging, ist fast keine Überraschung mehr. In den letzten zehn Jahren gewannen sechsmal Lateinamerikanerinnen, dabei dreimal Venezuela. Auch Vegas Vorgängerin, die jetzt entthronte Miss Universe Gabriela Isler, kommt aus Venezuela. (dpa)

Der Hingucker - das besondere Bild
Den Wettbewerb um den Titel des hässlichsten Hundes hat die 17 Jahre alte Sweepee Rambo gewonnen. Sie ist ein "Chinese Crested Chihuahua" und auf einem Auge blind.Weitere Bilder anzeigen
1 von 952Foto: dpa
25.06.2016 20:07Den Wettbewerb um den Titel des hässlichsten Hundes hat die 17 Jahre alte Sweepee Rambo gewonnen. Sie ist ein "Chinese Crested...

1 Kommentar

Neuester Kommentar