Welt : PC-Virus tarnt sich als Microsoft-Mail

-

(sag). Wer derzeit eine EMail von Microsoft erhält, sollte vorsichtig sein: Es könnte sich um ein Virus handeln. Seit einigen Tagen erhalten Internet-Nutzer Mails von der offiziell wirkenden Adresse support@microsoft.com . Bei dem Absender handelt es sich jedoch nicht um das amerikanische Software-Unternehmen, sondern um einen findigen Viren-Programmierer. Die Anschreiben selbst wirken harmlos. Angeboten werden neue Bildschirmschoner, oder es wird suggeriert, dass es sich um die Antwort auf eine Support-Anfrage handelt. Die der Mail angehängte Datei enthält einen Wurm, der sich über die Adressbücher des Computers weiterverbreitet. Ein ähnliches Virus aus dem letzten Jahr hatte den Computer zudem angewiesen, an einem bestimmten Stichtag die Festplatte zu formatieren und die Daten zu löschen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar