Peaches Geldof : Der Leichnam darf beerdigt werden

Der Leichnam von Peaches Geldof ist der Familie zur Bestattung übergeben worden. Ihr Tod bleibt weiter rätselhaft, nachdem die erste Obduktion zunächst keine Ursache feststellen konnte. Die Verstorbene wirkte zuletzt in Berlin sehr abgemagert.

Peaches Geldof.
Peaches Geldof.Foto: Reuters

Der Leichnam von Bob Geldofs Tochter Peaches ist nach der Obduktion zur Bestattung freigegeben. In zwei bis drei Wochen könne das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung vorliegen, sagte ein Sprecher der Rechtsmedizin am Donnerstag. Die Leiche der 25-Jährigen war am Mittwoch untersucht worden, zunächst allerdings ohne Ergebnis. Peaches Geldof war am Montag leblos in ihrem Haus in der englischen Grafschaft Kent gefunden worden. Die Polizei spricht von einem „ungeklärten, plötzlichen Tod“ und schließt ein Verbrechen aus. Medienberichten zufolge fanden Ermittler weder Drogen noch einen Abschiedsbrief im Haus. Die Tochter des irischen Sängers hinterlässt zwei kleine Söhne.

Der Tod von Peaches Geldof bleibt zunächst ein Rätsel

Woran starb Peaches Geldof? Über den Tod der erst 25-Jährigen kann weiterhin nur spekuliert werden. Bis ihr Leichnam in weiteren Untersuchungen auf Giftstoffe untersucht ist, können Wochen vergehen. Die Ermittlungen um den plötzlichen Tod der erst 25 Jahre alten Tochter von Musiker Bob Geldof laufen weiter.

Medien spekulieren über den Zustand von Peaches Geldof vor ihrem Tod


Britische Medien spekulierten am Mittwoch über den psychischen Zustand der 25-Jährigen kurz vor ihrem Tod. Noch am Sonntag hatte Peaches Geldof ein Babybild von sich mit ihrer Mutter Paula Yates online gestellt. Yates war mit 41 Jahren an einer Überdosis Heroin gestorben, ihre zweite Tochter Peaches war damals elf Jahre alt.


In Interviews hatte Peaches Geldof berichtet, unter dem Tod ihrer Mutter sehr gelitten zu haben. Andererseits hatte sie vor Kurzem in einer Kolumne für das britische Magazin „Mother & Baby“ geschrieben, die Geburt ihrer Söhne habe ihr Leben zum Besseren verändert. Das It-Girl arbeitete unter anderem als Model und Moderatorin. Ihr ausschweifender Lebensstil brachte sie immer wieder in die Schlagzeilen, dabei war auch von Drogenmissbrauch die Rede.

Peaches Geldof wirkte zuletzt sehr abgemagert

Auch bei ihren Auftritten in Berlin wirkte Peches Geldof zuletzt sehr abgemagert. Es ist aber unklar, woran das lag.

Trauer in England

Der Tod von Peaches Geldof hatte in England große Trauer ausgelöst. Peaches Geldofs ältere Schwester Fifi Trixibelle postete am Dienstag ein Bild von sich und Peaches als Kinder im sozialen Netzwerk Instagram. „Meine schöne kleine Schwester... nicht mehr da, aber niemals vergessen. Ich liebe dich, Peaches“, schrieb sie dazu.
Viele Prominente und Bekannte der Familie Geldof zeigten sich bestürzt. Fans legten Blumen vor dem Grundstück nieder. Vater Bob Geldof hatte am Montagabend in einer Mitteilung geschrieben: „Sie war die Wildeste, Lustigste, Spaßigste, Cleverste, Witzigste und die Verrückteste von uns.“ Die 25-Jährige, die als Model und Moderatorin arbeitete, hinterlässt zwei kleine Söhne im Alter von knapp einem und knapp zwei Jahren. In sozialen Netzwerken hatte sie zahlreiche Fotos ihrer Familie gepostet und sich als liebende Mutter gezeigt. „Ich würde nicht sagen, dass die Mutterschaft definiert, was ich bin, aber sie hat mein Leben eindeutig zum Besseren verändert“, hatte sie dem britischen Magazin „Mother & Baby“ vor Kurzem gesagt.
Irlands Präsident Michael Higgins, der seit Dienstag auf Staatsbesuch in Großbritannien ist, sagte am Dienstag: „Das ist so ein schweres Schicksal für eine Familie und all unsere Gedanken in dieser Zeit sind bei Peaches' Familie und ihren Freunden.“ Der britische Sänger Boy George twitterte: „Wir haben uns erst vor einem Monat gesprochen, und sie sah wie ein Engel aus.“ Noch am Sonntag hatte Peaches Geldof ein Babyfoto von sich und ihrer verstorbenen Mutter, der Fernsehmoderatorin Paula Yates, veröffentlicht. Yates starb im Jahr 2000 an einer Überdosis Heroin. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben