Peinlicher Fehler : Schweizer Bahn wirbt mit Europa ohne Polen

Die Schweizer Bundesbahnen haben mit einer Europakarte geworben, auf der Polen fehlt und Deutschland direkt an Russland grenzt.

BernJetzt haben sich die Schweizer Bundesbahnen (SBB) bei der polnischen Botschaft entschuldigt. Ein Sprecher bestätigte am Donnerstag einen Bericht der Zeitung „Bund“ aus Bern.

Die Karte befand sich auf der Rückseite von Umschlägen, die die Bahn Käufern von internationalen Fahrkarten aushändigt. Polen fehlt auf der Karte ebenso wie Tschechien und viele andere osteuropäische Staaten.

Die polnische Botschaft in Bern habe deshalb bei den SBB interveniert, schrieb der „Bund“. SBB-Sprecher Roland Binz verwies am Donnerstag darauf, dass es sich bei der Globusabbildung „um einen Wasserball handelt, den man in jedem Geschäft kaufen kann“. Die SBB habe also keine falsche Karte verbreitet. Die jahrelang genutzten Umschläge werden aus dem Verkehr gezogen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben