Peru : Archäologen entdecken Mumien der Chachapoya-Kultur

Im Norden Perus haben Forscher rund 40 Mumien des Andenvolks der Chachapoya entdeckt. Zudem sind zahlreiche Keramikgegenstände der Kultur entdeckt worden, die bereits vor den Inkas im heutigen Peru lebte.

LimaDie Chachapoya waren ein Kriegervolk, das in der Zeit zwischen 800 und 1470 im heutigen Peru lebte. Die Mumien wurden im Kuelap-Komplex entdeckt, zitierte die peruanische Nachrichtenagentur Andina den Archäologen Alfredo Narvaez.

Der Kuelap-Komplex befindet sich in der ehemaligen Festungsanlage der Chachapoya, die sich in den Anden in 3000 Metern Höhe über ein sechs Hektar großes Gelände erstreckte. Die Anlage mit ihren bis zu 20 Metern hohen Festungsmauern wurde 1843 entdeckt. Sie ist älter als die Inka-Stadt Machu Picchu. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben