Welt : POINTE des Tages

-

Aachen Sie haben Blumen zum Fressen gern. Zwei Hirsche in der Eifel, die regelmäßig Vorgärten heimsuchen und ziemlich zutraulich sind, wurden von der Kreisverwaltung Aachen am Freitag zum Abschuss freigegeben. „Egon“ und „Paul“, wie die Dorfbewohnern im nordrhein-westfälischen Einruhr die Tiere nennen, streifen seit Monaten durch Gärten und knabbern an Sträuchern und Blumen. „Egon“ könnte nach Ansicht der Behörden in der Paarungszeit aggressiv werden. Deshalb sei er nach der Schonzeit im August zum Abschuss freigegeben. Der Hirsch „Paul“ sei krank und dürfe schon früher getötet werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben