Polen : 20 Tote bei Flugzeugabsturz

Kurz vor der Landung im Nordwesten des Landes ist ein polnisches Militärflugzeug abgestürzt. Alle Menschen an Bord kamen bei dem Unglück ums Leben.

WarschauBeim Absturz eines polnischen Militärflugzeugs im Nordwesten des Landes sind gestern Abend 20 Menschen ums Leben gekommen. Das sagte der polnische Regierungschef Donald Tusk heute am Unglücksort in Miroslawiec östlich von Szczecin (Stettin). Was die Opferzahl angeht, sei es die drittgrößte Katastrophe in der Geschichte der polnischen Luftfahrt gewesen, so Tusk.

An Bord waren den Angaben zufolge auch hochrangige Militärs, darunter ein Kommandeur der Luftwaffenbrigade in Swidwino, General Andrzej Andrzejewski. Sie hätten an einer Konferenz über Flugsicherheit in Warschau teilgenommen, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP.

Die Unglücksursache war zunächst unklar. Die Blackbox, die den Verlauf des Fluges registrierte, sei jedoch gefunden worden, sagte ein Sprecher. Die Besatzung habe keine Probleme gemeldet.

Die Maschine soll beim Anflug auf den Flughafen in Miroslawiec Bäume gestreift haben. Das Flugzeug vom spanischen Typ CASA 295-M sei daraufhin in einem Waldstück abgestürzt, habe Feuer gefangen und sei ausgebrannt. Polen setzt CASA-Maschinen, die als sehr sicher gelten, in Afghanistan und im Irak ein und hat in den vergangenen zehn Jahren zehn Flugzeuge des Typs Casa von EADS gekauft. Die Frachtmaschine wird vor allem für Truppen- und Materialtransporte genutzt und kann bis zu 71 Soldaten oder 9250 Kilogramm laden. (smz/AFP/mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar