Welt : Polizei ermittelte mit der Identität toter Kinder

London - Scotland Yard hat die Identitäten von rund 80 toten Kindern für verdeckte Ermittler verwendet. Die verdeckten Ermittler hätten die Namen der Kinder angenommen; dafür seien eigens entsprechende Dokumente wie Pässe und Führerscheine ausgestellt worden, berichtete der „Guardian“. Scotland Yard habe die Praxis von 1968 bis 1994 über knapp drei Jahrzehnte angewendet, ohne die Eltern der Kinder zu informieren. Ziel sei es gewesen, die Ermittler in Protestgruppen einzuschleusen. Scotland Yard erklärte, die Praxis werde derzeit nicht angewendet und würde auch keine Erlaubnis finden. Zudem sei eine Untersuchung angeordnet worden. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar