• Polizei stoppt Fahrzeug mit Zwölfjährigen: Kinder klauen Auto für Ausflug nach Berlin

Polizei stoppt Fahrzeug mit Zwölfjährigen : Kinder klauen Auto für Ausflug nach Berlin

Zwei Kinder aus Niedersachsen haben dort ein Auto entwendet und sich auf den Weg nach Berlin gemacht. Auf der Autobahn wurden sie von der Polizei gestoppt.

Foto: dpa

Zwei Kinder aus Niedersachsen sind bei einer Spritztour mit einem gestohlenen Auto von der Polizei gestoppt worden. Die Jungen im Alter von elf und zwölf Jahren waren auf dem Weg von Diepholz nach Berlin, als die Beamten sie auf der Autobahn 2 bei Wolfsburg anhielten.

Wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte, saß der Zwölfjährige am Steuer und fuhr nicht langsamer als andere. Autofahrern war aufgefallen, dass in dem Wagen nur Kinder saßen und verständigten die Polizei. Schließlich stellte sich heraus, dass der Besitzer des Autos vergessen hatte, den Zündschlüssel abzuziehen - die Kinder nutzten die Gelegenheit und fuhren los.

Die Kinder gaben an, dass Auto in Diepholz "geklaut" zu haben. Sie seien dann über Landstraßen und Autobahnen gefahren und wollten nach Berlin. Das augenscheinlich unbeschädigte Fahrzeug wurde sichergestellt. Der Halter hatte von dem Diebstahl noch nichts bemerkt, als er am Nachmittag von der Polizei informiert wurde.

Er erklärte, das Fahrzeug am Morgen auf dem Betriebsgelände seiner Arbeitsstelle in Wagenfeld abgestellt zu haben. Wahrscheinlich habe er vergessen, den Zündschlüssel abzuziehen. Die Kinder, die in einer Wohngruppe leben, wurden von einem Verantwortlichen am Abend abgeholt. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben