Welt : Polizeieinsatz bei Britney Spears

In eine Klinik gebracht – harter Streit mit Ex-Mann

Los Angeles - In dem sich zuspitzenden Streit um ihre Söhne ist die Polizei gegen Britney Spears eingeschritten. Die Beamten holten sie und ihre Kinder am Donnerstagabend aus ihrer Villa in Los Angeles. Die 26-Jährige wurde auf einer Trage aus der Villa zum Krankenwagen gebracht, wie die Internetseite TMZ.com berichtete. Im Krankenhaus sollte ihr psychischer Zustand überprüft werden. Zuvor hatte sich Spears stundenlang geweigert, ihre Söhne Jayden James und Sean Preston zu ihrem Vater Kevin Federline zurückkehren zu lassen. Die Sängerin habe gewirkt, als stehe sie unter dem Einfluss „einer unbekannten Substanz“, zitierte das Magazin „People“ einen Polizeisprecher. Auch ihr einjähriger Sohn Jayden James wurde laut TMZ.com im Krankenwagen weggefahren. Die Polizei sei nach einem Anruf wegen des Sorgerechtsstreits um ihre Söhne zum Haus der Sängerin gefahren, berichtet „People“. Erst nach dreistündiger Diskussion mit der Polizei habe sie die Kinder gehen lassen.

Um Britney Spears, die eine lange Zeit voller Probleme hinter sich hat, steht es zunehmend schlecht. Sie hat mehrere Gerichtstermine ignoriert, ihre Anwälte haben vorgestern völlig entnervt ihre Mandate zurückgegeben, weil sie offenbar nicht bereit oder in der Lage ist, sich an Vereinbarungen zu halten. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben