Polizeieinsatz : Mainzer Schule nach Amok-Drohung geschlossen

Die Integrierte Gesamtschule in Mainz-Bretzenheim ist heute aus Angst vor einem möglichen Amoklauf geschlossen worden. Die Polizei reagierte damit auf Hinweise aus dem Internet.

MainzIn verschiedenen Internet-Schülerchats sei in den vergangenen Tagen das Wort "Amok" gefallen. "Wir nehmen die Hinweise sehr ernst", sagten Schulleitung und Polizei. Wie die "Allgemeine Zeitung" in Mainz berichtete, könnte ein möglicher Hintergrund für die Ausnahmesituation der Tod eines 15-jährigen Jungen sein. Der Schüler hatte sich am 11. November umgebracht. Da diese Tat weder für Familie, Freunde noch Klassenkameraden nachvollziehbar war, könnten sich Klassenkameraden gegenseitig beschuldigen, am Selbstmord des Jungen Schuld zu tragen.

Die Polizei hat noch keine Hinweise darauf, von wem die Einträge stammen. In der Nacht seien einige Schüler und deren Eltern vernommen worden. Sie hätten die Drohung jedoch nur vom Hörensagen gekannt. Polizei und Schulleitung hatten sich zur Schließung der Schule entschieden, nachdem sich besorgte Eltern gemeldet hatten. (mit ddp)