Popkonzert : Dänische Presse nagelt Madonna ans Kreuz

Madonna ist mit ihrer neuesten Show in Dänemark komplett durchgefallen. Als "Skandal" und "Vidoclip-Musical" verriss die dänische Presse das Konzert des Superstars, das am Vortag in Horsens stattgefunden hatte.

Kopenhagen - Hauptkritikpunkt war, dass nur ein kleiner Teil des Publikums überhaupt etwas von seinem Idol sehen konnte. "Der Rest musste sich damit zufrieden geben, undeutliche, winzige Figuren zu beobachten, die wie Streichhölzer auf einer weit entfernten Bühne sangen und tanzten", schrieb die Tageszeitung "Ekstra Bladet".

Das einzige Mal, dass man gemerkt habe, dass Madonna ein lebender Mensch war und kein Open-Air-Videoclip, sei der Moment gewesen, als sie ausrutschte und ihr Mikrofon verloren habe, kritisierte "Berlingske Tidende". "Politiken" fragte sich, warum man 700 Kronen (rund 100 Euro) für eine Show ausgeben solle, die wirkte, als schaue man Fernsehen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben