Postamt Himmelpfort : Weihnachtsmann liest wieder Wunschzettel

Deutschlands beliebteste Weihnachtspostfiliale hat wieder geöffnet: Bis zum Heiligabend wird der Weihnachtsmann gemeinsam mit seiner Engelsschar wieder Wunschzettel aus aller Welt beantworten - 5000 Zuschriften sind schon da.

Himmelspfort
Multilingual. Der Weihnachtsmann und seine Engel sprechen 16 Sprachen fließend. -Foto: dpa

Himmelpfort Der Weihnachtsmann reiste in einem neuen Postauto an und wurde von Kindern einer Kita und einer Grundschule begrüßt. Bisher gingen nach Angaben der Deutschen Post AG schon säckeweise Briefe aus aller Welt ein. Der Weihnachtsmann beantworte die Schreiben und Wunschzettel in 16 Sprachen, darunter Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Russisch und Japanisch.

Neu ist in diesem Jahr das Motiv des Sonderstempels, auf dem erstmals auch der Weihnachtsmann abgebildet ist. Der Stempel ist bis zum 24. Dezember in der Weihnachtspostfiliale erhältlich. Kinder, die ihre Briefe bis zum 15. Dezember abschicken, erhalten die Antwort mit der Weihnachtsbriefmarke und dem neuen Stempel noch vor dem Fest. Im vergangenen Jahr waren mehr als 279.000 Schreiben aus 80 Ländern auf dem Weihnachtspostamt eingegangen.

Absender nicht vergessen

Briefe können an die Anschrift Weihnachtsmann, Weihnachtspostfiliale, 16798 Himmelpfort gesandt werden. Wichtig ist, dass die Adresse des Absenders vermerkt ist. Die Weihnachtspostfiliale ist den Angaben zufolge bis zum 24. Dezember montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr (dienstags und mittwochs mit einer Pause von 12 bis 12:30 Uhr) sowie an Wochenenden von 12:30 bis 15:30 Uhr geöffnet. Zu Heiligabend werden Besucher von 9 bis 11 Uhr empfangen. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben