Welt : PROBLEM FÜR STOIBER

-

Der Transrapid zum Münchner Flughafen könnte vielleicht an der Industrie scheitern . Die beiden Transrapid-Hersteller Siemens und Thyssen-Krupp haben laut „Spiegel“ weit weniger Interesse , als Bayerns Ministerpräsident Stoiber und sein Verkehrsminister Huber unterstellen. Die Industrie lehne eine finanzielle Beteiligung an dem Projekt weiter kategorisch ab. Vertreter des Freistaats hatten bisher immer wieder den Eindruck vermittelt, auch das Herstellerkonsortium wolle sich finanziell beteiligen.

Von den zwei Milliarden Kosten, die die Transrapidstrecke nach aktuellem Stand kosten soll, fehlt noch eine Milliarde , um die Finanzierung sicherzustellen.

Das Herstellerkonsortium setzt offenbar ganz auf die Transrapidprojekte in China und Katar, die Anschlussaufträge nach sich ziehen könnten, was in Bayern kaum der Fall wäre. Auch die Dimensionen der Auslandsprojekte sind sehr viel größer, heißt es. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar