"Problembär" : Steiff will "Bruno"-Edition herausbringen

In Gedenken an Braunbär "Bruno" will die Spielwarenfirma Steiff eine Sonderedition herausbringen. Der Plüschbär, der in einer Auflage von 2000 Stück produziert werden soll, trägt eine schwarze Schleife als Trauerflor.

München - Der Tod des von Jägern erlegten Braunbären Bruno treibt skurrile Blüten: In einer limitierten Auflage von 2000 Stück will Steiff nun eine Sonderedition «Bruno JJ1» auf den Markt bringen, um an das am Montag abgeschossene Tier zu erinnern, teilte die Medienagentur multi-media-marketing GmbH in Nittendorf bei Regensburg am Dienstag mit. Der Plüschbär trägt eine schwarze Schleife als Trauerflor tragen und kostet 49,90 Euro.

Unterdessen kündigte der «Münchner Merkur» an, in seiner Mittwochausgabe eine Todesanzeige zu veröffentlichen. «Unser Bruno ist tot. Nach seiner wunderbaren Wanderung vom Trentino nach Tirol und Bayern hat Braunbär Bruno Herrn Stoiber zum Stottern, Schnappauf zum Problem-Minister und alle Tierschützer zur Verzweiflung gebracht», zitierte das Blatt vorab aus der Anzeige. Wer dahinter steckt, ob es Fans oder doch Familienangehörige von Bruno sind, berichtete der «Münchner Merkur» allerdings nicht. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar