Welt : Professorenirrtum: Student wird entschädigt

Für den Fehler eines Professors in Münster muss Nordrhein-Westfalen nach einem Gerichtsurteil einem Studenten 8000 Mark zahlen. Der Betriebswirtschaftler hatte sich bei der Bewertung der Examensarbeit vertan und eine Seite überhaupt nicht korrigiert. Der Student fiel durch und erhielt erst nach einer Wiederholung sein Diplom. Seinen Job konnte er erst vier Monate später antreten, wofür er entschädigt wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar