Promi-Ehe : Madonna und Guy Ritchie lassen sich scheiden

Jetzt ist es raus: Im verflixten siebten Jahr ist alles aus mit der Ehe von Popstar Madonna und Regisseur Guy Ritchie. Für Madonna ist es nicht die erste Scheidung.

Monatelang kämpften sie gegen die Gerüchte. Nun ist es amtlich: Madonna und Guy Ritchie lassen sich scheiden. Alle Versuche der „Queen of Pop“, mit ihrem britischen Ehemann (40) ein glückliches Beisammensein zu demonstrieren, gingen schief. Am Mittwoch verkündete eine Sprecherin Madonnas endgültig die Trennung. Was vor siebeneinhalb Jahren mit einer Märchenhochzeit in Schottland begann, endet in Trümmern. Die Verwandlungskünstlerin Madonna kann sich nun, nach ihrem 50. Geburtstag, auch privat noch einmal neu erfinden.

Seit langem beschäftigten die Spekulationen Heerscharen von Reportern und Paparazzi. Als Gründe für den Ehekrach gelten sowohl Madonnas Wunsch nach einem zweiten Adoptivkind als auch ihre Konzentration auf die Karriere. Mitunter verbissen wirkte die US-Sängerin in ihrem Bemühen, bei der derzeitigen „Sticky and Sweet“-Tour noch fit und agil über die Bühne zu hüpfen. Freunde des Paares wollen erfahren haben, dass den zehn Jahre jüngeren Filmregisseur Ritchie die Fitness-Sucht seiner Frau nur noch „nervt“. Mittlerweile empfinde er Madonna „als Last“, zitierte die Zeitung „The Sun“ einen „hochrangigen“ Informanten.

Das Leben in London wurde der Amerikanerin Madonna anscheinend immer lästiger. „Als sie nach Großbritannien zog, liebte sie die Vorstellung, eine englische Lady zu werden. Aber diese Idee ging den Bach runter“, zitierte die „Sun“ aus dem nahen Umfeld des Paares.

Dass Ritchie mit seinem neuen Film „RocknRolla“ die Massen nicht begeistern konnte, mag ihn zusätzlich gewurmt haben. Sicherlich lebt es sich neben einer Diva nicht leicht, selbst wenn man selbst aus dem Show-Geschäft kommt. Ein angebliches Techtelmechtel Madonnas mit einem US-Baseball-Spieler trug nicht gerade zum Eheglück bei.

Die Zeiten, in denen Madonna und Guy traute Zweisamkeit vorgeben könnten, seien nun endgültig vorbei, schrieb die „Sun“. Alle Versuche, die Ehe auch zum Wohle der drei Kinder Lourdes (12), Rocco (8) und David (3) zu retten, sind gescheitert. Madonna und Ritchie baten über die Sprecherin die Medien darum, in dieser „schwierigen Zeit“ Respekt für ihre Familie zu zeigen.

Für Madonna ist es nicht die erste Scheidung: In den 80er Jahren trennte sie sich nach vier Jahren von US-Schauspieler Sean Penn. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar