Prominente Hundedame : Ort der letzten Ruhe für Daisy

Die Jacob Sisters wollen die Urne mit der Asche von Daisy aufbewahren. Die Urne bekäme "einen Ehrenplatz in unserer Glasvitrine im Wohnzimmer", versprach die 61-jährige Johanna Jacob.

München - Wenn das Schoßhündchen des ermordeten Modemachers Rudolph Moshammer nicht in dessen Mausoleum auf dem Münchner Ostfriedhof beigesetzt werden dürfe, "dann kommt Daisy eben zu uns", zitierten der "Berliner Kurier" Sängerin Johanna Jacob. Sie betonte: "Unsere Pudel haben sich immer super mit Daisy verstanden." Ihr Freund "Mosi" wäre mit dieser Lösung "sicher einverstanden".

Daisy war am Dienstag verendet. Ihr Betreuer Andreas Kaplan, der ehemalige Chauffeur Moshammers, ließ die tote Yorkshire-Terrier-Dame nur wenige Stunden später im Münchner Tierkrematorium einäschern und nahm die Urne zunächst in seine Wohnung mit. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben