Prozess : BGH überprüft Urteil zu "Mallorca-Mord"

Der Bundesgerichtshof überprüft heute das Urteil im Mordprozess um den gewaltsamen Tod einer 15-jährigen Schülerin auf der spanischen Ferieninsel Mallorca.

KarlsruheDer Bundesgerichtshof überprüft heute das Urteil im Mordprozess um den gewaltsamen Tod einer 15-jährigen Schülerin auf der spanischen Ferieninsel Mallorca. Der BGH verhandelt über die Revisionen des Angeklagten und der Staatsanwaltschaft gegen das Urteil des Wuppertaler Landgerichts vom August 2006, das einen damals 41-jährigen Mann zu neuneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt hatte. Der Gelegenheitsarbeiter aus Wuppertal war der Körperverletzung mit Todesfolge für schuldig befunden worden. Einen Tötungsvorsatz schloss das Gericht aus.

Laut Urteil wohnte der Mann im Sommer 2002 als Untermieter gemeinsam mit dem späteren Opfer und deren Familie in einem Haus an der Playa de Palma. Am Tattag Ende Juli 2002 kam es nach Erkenntnissen des Landgerichts zu einem Streit zwischen dem
41-Jährigen und der Schülerin. Danach attackierte der Mann das Mädchen mit Chloroform, so dass es erstickte. Nach Ansicht des Gerichts konnte aber nicht ausgeschlossen werden, dass das Mädchen sich übergab und später an seinem Erbrochenen erstickte. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar