Prozess : Millionärin ermordet und in Fass gelegt

Sie sollen eine 59-jährige Millionärin die Treppe hinuntergestoßen und ihr Leiche in einer Regentonne versteckt haben. Die drei Männer hatten es offenbar auf das Vermögen der alten Dame abgesehen, um damit eine Cannabis-Plantage aufzubauen. Nun stehen die Männer vor Gericht.

Mönchengladbach Für den kaltblütigen Mord an einer hochbetagten Millionärin müssen sich von Montag an drei Männer in Mönchengladbach vor Gericht verantworten. Sie sollen das 89 Jahre alte Opfer vor rund einem Jahr eine Treppe heruntergestoßen und dann erdrosselt haben. Die Leiche versenkten sie laut Anklage in einer Regentonne in einem See bei Brüggen. Einer der Männer hatte das Verbrechen gestanden und die Ermittler zum See geführt. Die drei Angeklagten im Alter zwischen 21 und 54 Jahren hatten es nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft auf das Vermögen der 89-Jährigen abgesehen. Mit dem Geld planten sie, eine Hasch-Plantage aufzuziehen. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben