Welt : Psycho-Analyse: Heute: Lauschender Hund

Ingolf Gillmann

Da denkt man an nichts Schönes - und dann das: Frauen reden mit ihrer Vagina! Endlich reden Frauen mit ihrer Vagina. Und sie reden mit ihrer Vagina wie mit einem Mann - sie monologisieren. Deswegen heißen diese Gespräche, die zurzeit auch in Deutschland aufgeführt werden, "Vagina-Monologe".

Doch das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Denn nach den Vagina-Monologen, von der Theaterkritik schon jetzt als "G-Punkt der Saison" bejubelt, sollen demnächst die "Penis-Debatten" zur Aufführung kommen. Hier ein kurzer Auszug, der Lust macht auf mehr.

Träger: Hast Du gehört, Frauen glauben, wir Männer würden über Dich mehr reden als über irgendwas.

Penis: Frauen sind vor allem davon überzeugt, dass Ihr zwei Gehirne habt. Eins davon soll ich sein.

Träger: Interessanter Gedanke. Es gibt wirklich Sachen, die sind so interessant, dass sie nicht auszuhalten sind.

Penis: Ach ja? Zum Beispiel?

Träger: Zum Beispiel Menschen beobachten, die an einem Straßencafé vorbeigehen. Das ist interessant, aber nicht auszuhalten.

Penis: Stimmt, das ist traurig.

Träger: Ist es auch traurig, wenn Mario Basler sagt: "Jemand, der wo die Sprache nicht beherrscht, der soll sie lernen."

Penis: Dieser Fußballer ist mir auf eine unerklärliche Weise sympathisch. Ob der Basler Striptease-Lokale besucht?

Träger: Warum willst Du das wissen?

Penis: Vielleicht kann er mir sagen, was abgedrehter ist: Striptease zu tanzen oder Todesanzeigen zu lesen?

Träger: Mmmh. Du, ich glaube wir müssen zurück. Die anderen warten bestimmt schon mit dem Essen.

Penis: Wir sind allein auf dem Klo, Du musst Dir also nicht die Hände waschen. Abgang.

Kurze Rede, langer Sinn: Mit dem lauschenden Hund will uns der Künstler sagen: Auch Männer sollten immer gut zuhören.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben