Queen-Gartenparty : Ein etwas zu warmer Empfang

Nicht einmal das britische Königshaus und seine hohen Gäste sind vor den Auswirkungen des Sommers gefeit. Bei der traditionellen Gartenparty der Queen erlitten 39 Menschen einen Hitzekoller.

London - Auch die traditionelle Gartenparty der Queen ist von er derzeitigen Hitzewelle über Europa in Mitleidenschaft gezogen worden: Bei für Großbritannien völlig ungewohnten Temperaturen von über 30 Grad erlitten am Dienstag 39 Gäste der Königin einen Hitzekoller.

Die Gäste mussten nach einem Bericht des "Daily Mirror" im Buckingham-Palast unter anderem wegen Dehydrierung behandelt werden. Auch die 80-jährige Queen stöhnte bei der Party am Dienstag unter der Hitze, hielt aber durch. Sorgen macht ihr vor allem ihr völlig vertrockneter Rasen. Wegen der seit Monaten anhaltenden Trockenheit darf in Großbritannien derzeit nicht gesprengt werden.

Die Monarchin hatte auch in diesem Jahr wieder 7000 Gäste zu ihrer traditionellen Gartenparty eingeladen. Bei heißen 34 Grad Celsius schützte sich die Königin mit einem Schirm vor der Sonne; sie trug ein limonenfarbenes Kleid mit passendem Hut. Bei der Veranstaltung werden alljährlich mehr als 27.000 Tassen Tee ausgeschenkt und 20.000 Sandwichs gereicht. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar